21.10.21

HFT meets IBA #7: Energie- und Stoffflüsse. Kreislaufwirtschaft für die Stadtregion

Impulse zur Stadt der Zukunft

Gebäude und Städte sind für einen großen Anteil menschenverursachter Emissionen verantwortlich und verzehren rund die Hälfte aller global aufgewendeten Energien. Gleichzeitig bieten Bestandsstrukturen große Potenziale zur Gewinnung erneuerbarer Energien. Eine hohe bauliche Dichte erlaubt es, diese wiederum über kurze Wege zu den Abnehmerinnen zu befördern. Auch schlummern in den Bauteilen unserer Altbauten enorme Schätze, welche wiederum in neuen zukünftigen Ressourchenkreisläufen wiederverwendet werden können.

Am Donnerstag, 21.10 steht die Frage im Mittelpunkt, wie Städte emissionsfrei versorgt werden können. Welche energetischen Potenziale bietet die gebaute Umwelt? Wie können wir Abfälle im Bauwesen vermeiden und den Gebäudebestand als Chance für eine nachhaltige Entwicklung sehen?

Standpunkte

Solare Architektur und Energiesuffizienz für Aufstockungen im Bestand
Annabelle Gronau & Jonas Stave (beide HfT Stuttgart)

Reuse now!
Annabelle von Reutern (Concular – Materialkataloge)

Elektrifizierung und Energiesysteme für Quartiere
Prof. Dr. habil. Ursula Eicker (Concordia University)

Re-use – Potenzial zur systematischen Wieder- und Weiterverwendung von Baukomponenten im regionalen Kontext
Dr. Viola John (HTWG Konstanz)

Die Expertinnen und Experten stehen auch Fragen und Diskussionsbeiträgen interessierter Zuhörerinnen Rede und Antwort.

Termin

21.10.21 von 16.30 bis 18 Uhr per Zoom.

Zur Anmeldung

Die Veranstaltungsreihe HFT meets IBA wird durch das M4_Lab der HFT Stuttgart in Zusammenarbeit mit der IBA’27 und der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS) veranstaltet und nun fortgesetzt.

Downloads

Zum Flyer

(pdf / 440 kB)

Termin

21.10.21

Logo IBA27