Rote Wand

Leben mit kleinstem Fußabdruck

Mit der Entwicklung des Wohnquartiers Rote Wand im Stuttgarter Norden wird ein konsequent ökologisches Bau- und Wohnprojekt umgesetzt. Als genossenschaftliches Eigentumsmodell unterstützt es vom ersten Spatenstich an eine zukunftsorientierte, nachhaltige Lebensweise: 120 Wohnungen samt Gemeinschaftsflächen werden besonders ressourcenschonend mit ökologischen, wiederverwertbaren Baustoffen errichtet und minimiertem Kostenaufwand betrieben. Sharing-Konzepte (Autos, Lastenräder etc.) und soziale Angebote, wie ein gemeinschaftlicher Mittagstisch im Quartierscafe sind ebenso geplant, wie der Betrieb eines hydroponischen Gewächshauses (erdloser Anbau) zur Restaurant- und Eigenversorgung auf dem Dach der benachbarten Johannes-Brenz-Kirche. Die Kommunikation im Quartier, etwa zur Buchung von Mittagstisch, Auto oder Gästezimmer, gewährleistet eine eigene mobile App.

teilen

Logo IBA27