RTunlimited

Das rund 100 Hektar große Gewerbe- und Industriegebiet »In Laisen« in Reutlingen wurde als zentrales Industriegebiet der Nachkriegszeit in den 1960er Jahren erschlossen und seitdem sukzessive erweitert. Ein Teilbereich der Gesamtfläche bildet das Speditionsgelände der ehemaligen Firma Willi Betz, das die Stadt 2016 und 2017 erworben hat. Dieser Bereich umfasst eine Fläche von ca. 12 Hektar und wird zum zukunftsweisenden Industriepark »RTunlimited« entwickelt. Im künftigen Industriepark sollen Teamwork und interdisziplinäre Zusammenarbeit eine besondere Rolle spielen. Er wird deshalb als offenes Quartier geplant: Räume für Veranstaltungen und Begegnungen, gemeinschaftlich genutzte Infrastrukturen und eine offene Flächengestaltung werden geschaffen. Die Stadt will ein branchenübergreifendes Konzept verfolgen, das die Orientierung an modernen Produktionsmethoden in den Mittelpunkt stellt. Bei der Auswahl der Firmen wird der Fokus auf einen möglichst emissionsfreien Betrieb gelegt. Das Nutzungskonzept wird durch ein umfassendes Mobilitäts- und Energiekonzept sowie ein Konzept für digitale Infrastruktur ergänzt. Reutlingen will als bauliches »Laboratorium« ein städtebauliches Modell entwickeln, das einen positiven Impuls für die Gesamtentwicklung des Gebietes setzt. Ein wichtiger Baustein wird zudem ein zentrales Infrastruktur- und Innovationsgebäude sein, das neben infrastrukturellen Funktionen auch Einrichtungen enthält, die die Kooperation von Wirtschaft, Wissenschaft und Bildung fördern.

Das Vorhaben wurde ins IBA’27-Netz aufgenommen, da der Ansatz zur Entwicklung eines zukunftsfähigen Gewerbegebiets aus dem Bestand heraus ein Vorbild für andere Vorhaben in der Region Stuttgart sein kann.

Kontakt

Stadt Reutlingen, Amt für Wirtschaft und Immobilien
Peter Wilke, Amtsleiter
Marktplatz 9
72764 Reutlingen
peter.wilke@reutlingen.de

Stadt Reutlingen, Amt für Stadtentwicklung und Vermessung
Stefan Dvorak, Amtsleiter
Marktplatz 22
72764 Reutlingen
stefan.dvorak@reutlingen.de

teilen

Logo IBA27