17.08.21 26.10.21
Podiumsdiskussion

Resiliente Stadt im Klimawandel

Gemeinsam mit dem House of Switzerland laden wir am Dienstag, 26.10. zur Podiumsdiskussion »Resiliente Stadt im Klimawandel?« ein.

Auf der einen Seite gewinnen traditionelle Stadtbilder erhöhte Aufmerksamkeit, die Gründerzeit mit ihrer dichten Nutzungsmischung, ihren großen und robusten Häusern ist wieder Vorbild, auf der anderen stehen unsere Städte und die Bauwirtschaft vor epochalen Herausforderungen.

  • Wo hilft Tradition, wo ist sie hinderlich?
  • Gibt es ein Zurück zur europäischen Stadt, wo ist dieses Bild anzupassen?
  • Wie stark stehen technische (Nutzung der Sonnenenergie) und konstruktive (z.B. Holzbau, serielles Bauen) Strömungen im Widerspruch zur «Steinernen Gründerzeitstadt»?
  • Wie verändert sich das Verhältnis Kernstadt/Peripherie, kann Peripherie schöne Stadt werden? Was passiert eigentlich mit dem Land?
  • Was bleibt von der Moderne? Hat sie sich widerlegt oder braucht es eine neue?

Gefolgt von Diskussionen bei einem Glas Schweizer Wein und Häppchen.

Referent:innen

Sarah Barth (Atelier für Architektologie, Basel)

Vittorio Magnago Lampugnani (baukontorarchitekten, Mailand)

Moderation:
Andreas Hofer, Intendant, IBAʼ27 StadtRegion Stuttgart

Weitere Hintergrundinformationen zum Thema:
architektologie.ch
baukontoarchitekten.ch

Termin

26.10.21 von 18 bis 20 Uhr

Ort

Pop-up House of Switzerland
Calwer Strasse 33 / Kronprinzstrasse 30
70173 Stuttgart

Bühne Erdgeschoss

Anmeldung

Kommen Sie einfach vorbei und nehmen Sie teil oder reservieren Sie sich einen Platz für die Teilnahme vor Ort: Registrierung
Livestream: Präsenz Schweiz Youtube Channel oder www.so-schweiz.de

teilen

Logo IBA27