01.09.20
Entschieden

Wettbewerb für kreative Orte

Beim Wettbewerb »Creative Spaces Region Stuttgart« sucht die Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS) zusammen mit der Internationalen Bauausstellung 2027 StadtRegion Stuttgart GmbH (IBA’27) neue Konzepte für kreativwirtschaftliche Orte in der Region Stuttgart. Unterstützt werden innovative und nachhaltige Entwürfe für Orte kreativen Arbeitens. Insgesamt werden 25.000 Euro vergeben, 5.000 Euro pro Projekt. Teilnehmen können Privatpersonen, Netzwerke, Unternehmen und Einrichtungen aller Art, die branchenübergreifende Kreativflächen in der Region Stuttgart betreiben oder vorbereiten.
Kriterien für die Auswahl der eingereichten Konzepte sind: die Nachhaltigkeit, die eigene Tragfähigkeit des Projekts, der Innovationsgrad, das Ausmaß an Vernetzung innerhalb der Branche und mit unterschiedlichen Akteuren, die Reichweite vor Ort und online sowie die Realisierbarkeit des Projekts. Zudem wird bei der Auswahl die Qualität, die Übertragbarkeit und Attraktivität des Angebots bewertet.
Projektvorschläge für den Wettbewerb »Creative Spaces Region Stuttgart« können ab jetzt bis zum 23. September 2020 eingereicht werden. Weitere Informationen finden sich auf der Website kreativ.region-stuttgart.de/creativespaces.

Über die Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS)
Die Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS) versteht sich als
zentrale Ansprechpartnerin für Unternehmen in der Stadt Stuttgart und den fünf umliegenden Landkreisen. Mit ihrer Arbeit macht die WRS die Qualitäten der Region Stuttgart bekannt und fördert mit zahlreichen Projekten und Angeboten die wirtschaftliche Entwicklung des Standortes. Die WRS wurde im Jahr 1995 gegründet. Als Tochter des Verband Region Stuttgart und mit weiteren Gesellschaftern ist sie ein öffentlich getragenes Unternehmen.
wrs.region-stuttgart.de

Über die IBA’27 StadtRegion Stuttgart GmbH
Genau 100 Jahre nachdem die europäische Architekten-Avantgarde in der
Stuttgarter Weissenhofsiedlung ihr damals radikales »Wohnprogramm für den modernen Großstadtmenschen« vorstellte, soll die Internationale
Bauausstellung 2027 StadtRegion Stuttgart (IBA’27) ganz neue Antworten
finden auf die Frage: Wie leben, wohnen, arbeiten wir im digitalen und
globalen Zeitalter? Gesteuert wird die Bauausstellung von der IBA’27 GmbH. Gesellschafter sind die Landeshauptstadt Stuttgart, der Verband Region Stuttgart und die Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH, die
Architektenkammer Baden-Württemberg sowie die Universität Stuttgart. Die Gesellschafter übernehmen anteilig die laufende Finanzierung der GmbH. Das Land Baden-Württemberg unterstützt die IBA’27 mit insgesamt 2,5 Millionen Euro.

Downloads

Zur Pressemitteilung

(pdf / 84 kB)

teilen

Logo IBA27