28.09.21, 17:00 20:00 Uhr

Symposium Zukunft Bauen

Das Bauen verbraucht enorme Ressourcen und verursacht hohe Emissionen. Die Gebäude der Zukunft müssen daher anders gebaut werden: Reversibel gedacht, konstruiert und angemessen gestaltet – eine große Herausforderung, aber auch eine Chance, die Transformation im Bauwesen anzukurbeln.

Bauforschung und Experimente sind wichtige Motoren für die Gestaltung der Bauwende in der Praxis. Dazu braucht es Knowhow und Projekte mit Vorbildfunktion.

Wie entstehen neue Materialien, welche optimierten Materialien sind interessant? Wie lässt sich eine Zukunft denken, in der alle Elemente beim Bau Teil der Kreislaufwirtschaft sind? Das zweite Symposium »Zukunft bauen« diskutiert diese Fragen in drei Themenrunden aus den verschiedenen Perspektiven der Forschung, Baupraxis, Unternehmen und Initiativen.

Talk 1 – Transformation im Bauwesen

Die Baubranche steht vor vielen Herausforderungen. Dazu zählen neue Herstellungsprozesse, neue Bauweisen und Strategien für Ressourceneffizienz sowie die digitale Transformation. Wo liegen die größten Herausforderungen? Wie kann die Vielfalt an Baustoffen erhalten und zugleich die Technologieoffenheit im Ringen um die besten Lösungen gefördert werden? Welche Innovationen stärken die Wertschöpfungskette Bau zugunsten einer klimagerechten und ressourcenschonenden Zukunft?

mit Dominik Campanella, Gründer Concular / Restado, Prof. Dipl.-Ing. Lutz Dickmann, Hochschule für Technik Stuttgart, und Dr.-Ing. Norbert Pralle, Ed. Züblin AG

Talk 2 – Hybride Bauelemente

Hybride Konstruktionen kommen dann zum Einsatz, wenn eine Kombination verschiedener Baustoffe mit spezifischen individuellen Eigenschaften und Stärken zu noch leistungsfähigeren Konstruktionen zusammengefügt werden kann. Wie erreicht man eine optimale Kombination von Konstruktion und (neuem) Material? Worin liegt das Potenzial aus technischer und gestalterischer Sicht? Und wo liegen die Grenzen der Systeme? Denn technisch optimierte Konstruktionen funktionieren nur im Verbund und müssen im Hinblick auf ihre Recyclingfähigkeit aufwändig getrennt werden. Hybrides Bauen lässt sich zudem auf Funktionen und Nutzungen des Gebäudes bis ins Quartier übertragen.

mit Jun. Prof. Hanaa Dahy, Universität Stuttgart, Prof. Folke Köbberling, TU Braunschweig, und Stefanie Kerlein, IBA’27 GmbH

Talk 3 – Circular Economy

Das Gros der Rohstoffe steckt in unserem Gebäudebestand. Die Wiedergewinnung dieses Materials bietet für das Bauen einen Paradigmenwechsel. Eine intelligentere Nutzung endlicher Rohstoffe erhält Nutzen und Wert und reduziert die Produktion von Abfall und Energie. Welche Strategien und Prinzipien stehen für den Prozess des Umdenkens? Wo liegen die Hürden, aber auch die Chancen? Sind alle Materialien gleichermaßen dafür geeignet?
Wie lässt sich die Rückführbarkeit eines Gebäudes in den Materialkreislauf auch wirtschaftlich sinnvoll organisieren und weiterdenken? Welche Geschäftsmodelle können daraus entstehen? Wie könnte das Baumaterial der Zukunft aussehen?

mit Nora Sophie Griefan, C2C NGO, Christine Ruiz Duran, DGNB, und Hans Jakob Wagner, Universität Stuttgart

Veranstalterinnen

Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS), Internationale Bauausstellung 2027 StadtRegion Stuttgart (IBA’27) und Hochschule für Technik Stuttgart (HFT)

Infos & Anmeldung

Dienstag, 28. September 2021, 17–20 Uhr

Das Symposium findet online statt.

Weitere Informationen und Anmeldung: zukunft-bauen.region-stuttgart.de/digital/event/

teilen

Logo IBA27