AG Neckar

Den fehlenden Bezug zum Wasser bezeichnen viele Menschen in Stuttgart als eines der größten Defizite ihrer Stadt. Der Neckar fließt an Stuttgart vorbei. Aber auch in der Region wird der Fluss seiner historischen und kulturellen Bedeutung kaum gerecht. Die Qualität des Wassers und die Nutzung als Wasserstraße verhindern das Baden, der Fluss ist ein technischer Kanal, an dem sich die Industrie entwickelte.

Die Rückgewinnung des Neckars und seiner Nebenflüsse als Lebensraum und identitätsstiftendes Band der Region Stuttgart ist eine Generationenaufgabe. Sie bedarf des gemeinsamen Gestaltungswillens und der Kraftanstrengung vieler regionaler Akteure. Die IBA’27 will mit Pilotprojekten und Experimenten die Transformierbarkeit des Flusses beweisen und seinen ökologischen Umbau weiter vorantreiben.

Mit dem Ziel, Wissen und Know-how zu bündeln, Bilder für eine lebenswerte Flussgesellschaft zu entwickeln und konkrete Aktionen zur Verbesserung anzustoßen und durchzuführen, versammelt die AG Neckar ein offenes Netzwerk von Flussmacherinnen und Flussmachern. Dieses Netzwerk umfasst Unterstützer der zivilgesellschaftlichen, planerischen, administrativen und regionalen Ebene. Die Beteiligten verbindet die Vision eines attraktiven Erlebnisraums Neckar, in dem Mobilität, Freizeitwert, aber auch Produktivität und Industriekultur Raum finden. Angestoßen von der Arbeitsgruppe will die IBAʼ27 Plattform für Aktionen und Veranstaltungen sein, die das Bewusstsein für das Potenzial des Flusses wecken und Möglichkeitsräume für Verbesserungen eröffnen.

Vernetzen

Zum Arbeitsbereich der AG »Neckar« auf der [21]Zone.

Dieser Bereich ist nur für angemeldete Nutzer der [21]Zone zugänglich. 

Logo IBA27