Dreharbeiten zum SWR-Beitrag für »Kunscht!« (Quartier Backnang-West)
Bild: IBA’27
06.12.2019
Magazinbeitrag

»Backnang-West« im SWR

Das Magazin »Kunscht!« des SWR war zu Gast in Backnang und hat einen Beitrag zum IBA’27-Vorhaben »Quartier Backnang-West« gedreht. In der ARD-Mediathek gibt’s den Film zum Nachschauen.

Bild: IBA’27 / L2M3 / Max Guther
03.12.2019
There is a crack in everything

Porträt der Stadtregion Stuttgart von Max Guther

Der Berliner Illustrator Max Guther hat im Auftrag der IBAʼ27 Situationen aufgezeichnet, die so oder ähnlich an vielen Orten in der Stadtregion Stuttgart stattfinden könnten: Der gut gemeint ausgeführte öffentliche Platz ist da zu entdecken, dessen Barrieren der Eroberung durch die Menschen nicht mehr stand halten. Dem sorgsam umhegten Wohnidyll in Halbhöhenlage ist ebenso ein […]

Bild: Franziska Kraufmann
28.11.2019
Plenum #4

Impulse für IBA-Vorhaben

Beim vierten Plenum der Internationalen Bauausstellung 2027 StadtRegion Stuttgart (IBA’27) standen Austausch und Vernetzung im Mittelpunkt. Dafür kamen rund 400 Menschen in die Stadthalle nach Nürtingen und informierten sich beim »Markt der Möglichkeiten«. Hier stellten sich die IBA-Arbeitsgruppen sowie Forschungsprojekte aus der Hochschul- und Wissenschaftsregion Stuttgart an über 40 Ständen vor. Vertreterinnen und Vertreter eingereichter […]

Bild: IBA’27
05.11.2019
Pressemitteilung

Erste Jahresbilanz der IBA’27

Themen und Orte der internationalen Bauausstellung werden sichtbar »Die Resonanz auf unseren Projektaufruf hat uns überwältigt«, berichtet Andreas Hofer. »Das erste Jahr Projektarbeit hat deutlich gezeigt: In der ganzen Region gibt es Kommunen, Investorinnen und Investoren, Wohnbaugesellschaften, Firmen, die mit ihren Projekten den Wandel in der Region mutig und zukunftsfähig gestalten wollen. Es besteht große […]

Immanuel-Grötzinger-Haus in Stuttgart-Rot
Bild: IBA’27 / U. Hoffmann
24.10.2019
Böckinger Straße

Eine besondere Idylle

Hühner gackern, ein Hahn stolziert umher, Tomaten und Zucchini sprießen – die perfekte ländliche Idylle. Sie befindet sich jedoch nicht in einem Dorf, sondern in der Böckinger Straße, mitten im Stuttgarter Norden. Hier, in einem Quartier das von sozialen Unterschieden, aber auch einer besonderen nachbarschaftlichen Solidarität geprägt ist, entsteht ein Vorhaben des IBA’27-Netzes.

Beispiel eines für das IBA’27-Netz eingereichten Vorhabens: Auf dem Gelände der ehemaligen Baumwollspinnerei Otto in Wendlingen soll ein lebendiges und gemischtes Quartier entstehen (Foto: IBA’27)
13.08.2019
Pressemitteilung

Neue Projekte für das IBA’27-Netz ausgewählt

Die Internationale Bauausstellung 2027 StadtRegion Stuttgart wächst: Nachdem im März die ersten Projektvorschläge benannt wurden, ist nun eine ganze Liste weiterer Vorhaben dazugekommen. Insgesamt 51 Projekte sind derzeit für das IBA’27-Netz vorgesehen. Das Netz ist eine Sammlung vielfältiger Vorhaben, die sich ehrgeizig mit der Zukunft des Bauens, Wohnens und Arbeitens in der Region Stuttgart auseinandersetzen. In den kommenden Jahren sollen sie sich gegenseitig und die IBA insgesamt bereichern. Eingereicht und umgesetzt werden sie von verschiedenen Partnern: Kommunen, freien Bauträgern, Forschungseinrichtungen oder auch bürgerschaftlichen Initiativen.

IBA’27-School 2019: Gruppenarbeit (Foto: Ishika Alim / IBA’27)
IBA’27-School 2019: Gruppenarbeit (Foto: Ishika Alim / IBA’27)
07.08.2019
IBA’27-School

Glücklich machende Hochhäuser und Grünflächen für die Gemeinschaft

Wie minimales Wohnen in urbanem Kontext gelingen kann und welche Faktoren dafür entscheidend sind, damit setzten sich Studierende aus Australien, Hongkong, Südkorea und Deutschland während der diesjährigen IBA’27-School auseinander. Das jährliche Format der Internationalen Bauausstellung 2027 StadtRegion Stuttgart (IBA’27) wird in Kooperation mit Partnerhochschulen und der Architektenkammer Baden-Württemberg veranstaltet.

Speakers’ Corner »Wie wohnen« beim IBA’27-Wochenende zu »Stuttgart am Meer« rund ums StadtPalais – Museum für Stuttgart (Foto: Joachim E. Röttgers / IBAʼ27)
Speakers’ Corner »Wie wohnen« beim IBA’27-Wochenende zu »Stuttgart am Meer« rund ums StadtPalais – Museum für Stuttgart (Foto: Joachim E. Röttgers / IBAʼ27)
06.08.2019
Stuttgart am Meer

Wohnen am Meer – mitten in Stuttgart

Das urbane Sommerfestival »Stuttgart am Meer« des StadtPalais – Museum für Stuttgart drehte sich am ersten Augustwochenende rund um das Thema Wohnen. Als Partnerin des Festivals hatte die IBA’27 das Wochenende »Wohnen in der Stadt von morgen« organisiert. Eine Podiumsdiskussion und eine Ausstellung befassten sich mit neuen Wohnformen. Die Finissage der Ausstellung »Wohnen morgen« ist am Samstag, 10.08.2019.

IBA’27-Plenum #3 (Foto: F. Kraufmann)
IBA’27-Plenum #3 (Foto: F. Kraufmann)
29.05.2019
Plenum #3

Wohnen neu gedacht

Wohnen neu denken – das Jahresthema der IBA’27 war Schwerpunkt des dritten IBA-Plenums am 23. Mai 2019 im Kultur- und Kongresszentrum »Das K« in Kornwestheim. Das Plenum bot zudem den Arbeitsgruppen der IBA’27-Fachforen Gelegenheit, sich vorzustellen.

Bild: Folke Köbberling
29.05.2019
Beitrag aus dem IBA-Kuratorium

Wohnen und arbeiten als Künstlerin oder der Ruf nach zivilem Ungehorsam

Seit 1995 wohne ich in Berlin. Damals war Berlin eine Stadt des Umbruchs, der Brachen, der Freiräume und der billigen Mieten. Künstlerinnen und Künstler verließen Braunschweig, Kassel, Karlsruhe nach dem Kunststudium, sogar aus München kamen sie in Scharen, um hier zu leben, und prägten so die Stadt. 1995 wohnte ich in Neukölln in einer Einraumwohnung […]

Foto: IBA’27 / F. Kraufmann
Foto: IBA’27 / F. Kraufmann
26.03.2019
Pressemitteilung

Erste Projekte werden Teil der IBA’27

Umgestaltung und Neubau ganzer Stadtgebiete, experimentelle Wohnbaukonzepte, Forschung zum Wandel von Gewerbeflächen, neue Modelle für nachbarschaftliches Zusammenleben, Überwindung von Verkehrstrassen: Mit solch unterschiedlichen Themen befassen sich Projekte aus der ganzen Region Stuttgart, die Teil der Internationalen Bauausstellung 2027 StadtRegion Stuttgart (IBA’27) werden wollen. Nach dem grünen Licht aus dem Kuratorium hat sich am Freitag der Aufsichtsrat der IBA-Gesellschaft mit den ersten Einreichungen befasst. Zunächst sollen 28 Projekte in das IBA’27-Netz aufgenommen werden, darunter konkret verortete Bauprojekte wie auch solche, die die inhaltliche Diskussion der IBA bereichern. Viele weitere Projekte werden folgen.

IBA-Expertenrat zu Besuch bei der IBA’27 (Stuttgart, 25.02.2019; Foto: IBA’27 / Schiller)
IBA-Expertenrat zu Besuch bei der IBA’27 (Stuttgart, 25.02.2019; Foto: IBA’27 / Schiller)
07.03.2019

IBA-Expertenrat besucht IBA’27

Der vom Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat (BMI) berufene IBA-Expertenrat besuchte vergangene Woche die IBA 2027 StadtRegion Stuttgart (IBA’27). Einen Tag hatten sich die Fachleute Zeit genommen, um sich über die IBA’27 zu informieren und mit Intendant Andreas Hofer und Geschäftsführer Holger Haas den Stand der Vorbereitungen zu diskutieren. Regionalpräsident Thomas S. Bopp als Vorsitzender des Aufsichtsrats der IBA 2027 GmbH und Stuttgarts Oberbürgermeister Fritz Kuhn als stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender begrüßten die Gäste am Vorabend in den Geschäftsräumen der IBA‘27.

Gruppenfoto der ersten Sitzung des Kuratoriums der Internationalen Bauausstellung 2027 StadtRegion Stuttgart (4.2.2019, Stuttgart). Foto: IBA’27 / Franziska Kraufmann
Gruppenfoto der ersten Sitzung des Kuratoriums der Internationalen Bauausstellung 2027 StadtRegion Stuttgart. (Foto: IBA’27 / Franziska Kraufmann)
06.02.2019
Kuratoriumstreffen

»Die IBA’27 ist in der Region Stuttgart angekommen«

»Die IBA ist in der Region Stuttgart angekommen und hat bereits jetzt an vielen Orten eine hohe Dynamik entfacht.« Das berichtet Andreas Hofer, Intendant der Internationalen Bauausstellung IBA’27 StadtRegion Stuttgart, am Montag beim ersten Treffen des Kuratoriums der IBA. Genau ein Jahr nach der Berufung Hofers diskutierten die internationalen Fachleute den Stand des regionalen Großprojekts. Aufgabe des interdisziplinär besetzten Kuratoriums ist es, mit Blick von außen die Qualität der IBA und ihrer Projekte sicherzustellen, fachliche Impulse zu liefern und die internationale Vernetzung zu fördern.

Vorstellung Storytelling-Projekt der HfWU
Die Autorinnen und Autoren diskutierten ihre Arbeiten mit IBA-Intendant Andreas Hofer (2.v.r.) und Dr. Rainer Nübel (r.) (Foto: HfWU/Renner)
28.11.2018
More future – Erzähl mir Deine Zukunft

Schüler erzählen ihre Zukunft

Schüler und Studierende aus Nürtingen und Geislingen bringen ihre Ideen in die IBA’27 ein. Niedergeschrieben haben sie ihre Visionen für morgen im Rahmen des Projekts »More future – Erzähl mir Deine Zukunft« der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (HfWU). Entstanden sind Geschichten von Zuversicht, Tatendrang und Angst.

IBA-Plenum #2 in den Stuttgarter Wagenhallen (Foto: Franziska Kraufmann/IBA’27)
IBA-Plenum #2 in den Stuttgarter Wagenhallen (Foto: Franziska Kraufmann/IBA’27)
07.11.2018
Pressemitteilung

Kuratorium der IBA’27 vorgestellt

Die Besetzung des Kuratoriums der Internationalen Bauausstellung 2027 StadtRegion Stuttgart (IBA’27) steht fest: Zwölf Fachleute mit unterschiedlichen Schwerpunkten und internationalem Hintergrund hat IBA-Intendant Andreas Hofer am Dienstag beim zweiten IBA-Plenum in Stuttgart vorgestellt. Zur Bündelung des Wissens aus der Region Stuttgart haben beim IBA-Plenum vier öffentliche Fachforen die Arbeit aufgenommen.

IBA-Projekttag 18.10.2018 (Foto: IBA 2027 / Christian Hass)
19.10.2018
Pressemitteilung

IBA 2027 startet Projektsammlung

Die IBA 2027 wird konkret. Mit dem Aufruf zum Einreichen von Projektvorschlägen für das IBA-Netz startet die Internationale Bauausstellung 2027 die Sammlung visionärer Ideen für die Region Stuttgart. «Wir suchen Projekte mit dem Mut, drängende Zukunftsfragen phantasievoll anzugehen, die unter dem Dach der IBA 2027 internationale Strahlkraft entwickeln», sagt Andreas Hofer, Intendant der Bauausstellung.

Foto: IBA’27
11.10.2018

Land unterstützt IBA 2027 mit 2,5 Millionen Euro

Das Land unterstützt die IBA 2027 in den Jahren 2018 bis 2027 mit 2,5 Millionen Euro. Gefördert werden die Arbeitsfähigkeit der IBA-Organe und die für den Prozess erforderliche Kommunikations- und Öffentlichkeitsarbeit. Wirtschafts- und Wohnungsbauministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut überreichte den Zuwendungsbescheid.

Foto: IBA’27 / Christian Hass
09.05.2018
Pressemitteilung

Umsetzungskonzept für IBA 2027 StadtRegion Stuttgart vorgestellt

Beispielhafte IBA-Quartiere, IBA-Festivals der temporären und experimentellen Architektur und ein IBA-Netz, das verschiedene Zukunftsprojekte in der Region zusammenbringt: Auf diesen drei Ebenen will die Internationale Bauausstellung IBA 2027 StadtRegion Stuttgart in den kommenden zehn Jahren Ideen für das Leben und Arbeiten im 21. Jahrhundert sichtbar machen. So sieht es das Umsetzungskonzept vor, das IBA-Intendant Andreas […]

Bild: Pixabay
22.02.2018

Brief aus Zürich

In einem »Brief aus Zürich« freut sich IBA-Intendant Andreas Hofer über das herzliche Willkommen, das ihm in der Region Stuttgart bereitet worden ist. Mit der IBA-Plattform sei ein starkes Fundament für die IBA 2027 gelegt worden. Nun gelte es, die Wünsche und Hoffnungen, die sich mit der IBA verbinden, in Projekte und Ereignisse zu übersetzen, und dabei »auf der scharfen Klinge zwischen Pragmatismus und Utopie zu surfen«.

Foto: Franziska Kraufmann
26.01.2018
Pressemitteilung

Schweizer Architekt wird Intendant der IBA 2027

Die wichtigste Personalie für die Internationale Bauausstellung 2027 StadtRegion Stuttgart ist entschieden: Andreas Hofer aus der Schweiz wird als Intendant die künstlerisch-inhaltliche Leitung der IBA 2027 übernehmen. Darauf hat sich am Freitag, 26. Januar 2018, der Aufsichtsrat der IBA 2027 GmbH einstimmig verständigt. Hofer wird die Stelle kurzfristig antreten.

Logo IBA27