27.08.20
Projektaufruf

»Post-Corona-Stadt«: Ideen für eine resiliente Stadtentwicklung

Stadtentwicklung lebt von neuen Ideen! In diesen Zeiten müssen sie besonders auf die Herausforderungen unserer Städte und Gemeinden ausgerichtet sein. Mit einem Projektaufruf suchen die Partner der Nationalen Stadtentwicklung jetzt nach beispielhaften Projekten.

Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) und das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) setzen sich im Rahmen der Nationalen Stadtentwicklungspolitik gemeinsam mit den Ländern und Kommunen für eine nachhaltige und integrierte Stadtentwicklung in Deutschland ein. Auf diese Weise soll beispielhafte Lösungsansätze erprobt werden, die mit der Fachöffentlichkeit diskutiert und neue Impulse geben soll.

Die momentane Krise hat Folgen für das Leben jedes Einzelnen und das gemeinsame städtische Leben aller. Vielerorts wurde schon begonnen, die Auswirkungen bestmöglich zu analysieren, einzuordnen und zu bewerten sowie die richtigen Schlüsse für neue Chancen in der zukünftigen Stadtentwicklungspolitik zu ziehen. Insbesondere das Bewusstsein für das Gemeinwesen, staatliche und persönliche Verantwortung scheint gerade auf der Quartiersebene gewachsen zu sein (»mehr wir, weniger ich«). In einer Vielzahl von Städten und Quartieren sind zum Beispiel Aktivitäten zur solidarischen Alltagsaufmerksamkeit, Digitalisierung der Kommunikation, Hilfsangebote in neuen Netzwerken oder spontane gemeinschaftliche Aktionen zur Umgestaltung von Straßenräumen entstanden.

An die Pilotprojekte wird der Anspruch gestellt, innovativ, beispielgebend und kooperativ zu sein. Die Lösungsansätze werden zu folgenden krisenrelevanten Themenbereichen erwartet:

  • Themenfeld 1 – solidarische Nachbarschaft und Wirtschaften im Quartier
  • Themenfeld 2 – öffentlicher Raum, Mobilität und Stadtstruktur
  • Themenfeld 3 – integrierte Stadtentwicklungsstrategien unter Berücksichtigung von Resilienzaspekten

Bewerben können sich verschiedene Akteure, beispielsweise Kommunen, kommunale Partner, zivilgesellschaftliche Organisationen und Initiativen, Genossenschaften und viele andere. Das Bewerbungs- und Auswahlverfahren verläuft mehrstufig. Bewerbungsschluss für die Einreichung der Projektvorschläge ist am 01. Oktober 2020.

Nähere Informationen und Bewerbungsunterlagen: www.nationale-stadtentwicklungspolitik.de

teilen

Logo IBA27