AktivPlus-Quartier Klingengraben

Bei den Themen Wohnqualität, Lebenszyklus und Energie setzt das AKTIVplus* Quartier in Eislingen an der Fils auf Nachhaltigkeit. Es entsteht ein durchmischtes, lebendiges Wohnprojekt als gemeinsame Heimat für Bewohnergruppen unterschiedlicher Alters- und Sozialstruktur. Neben den privaten Wohnungen, die aktuelle wie auch zukünftige Wohn- und Lebensformen berücksichtigen, gibt es öffentliche bzw. halböffentliche Quartiers- und Begegnungsräume.

Der Schwerpunkt des Projekts liegt in einem zukunftsweisenden Energiekonzept. Die zehn miteinander vernetzten Gebäude werden im Jahr ca. 290.000 kWh regenerativ Strom erzeugen. Das gesamte Quartier produziert so mehr regenerative Energie als es für den eigenen Strom- und Wärmebedarf benötigt – das Wohnen ist somit CO2-neutral. E-Mobilität, Car-Sharing sowie ein Monitoring im späteren Betrieb der Gebäude sind Bestandteil des umfassenden Energiekonzepts.

Die Nachhaltigkeit und der bewusste Umgang mit den Ressourcen setzt sich in den Baumaterialien fort. Hier spielt Holz als nachwachsender Baustoff eine entscheidende Rolle.

Wildtier- und insektenfreundliche Begrünungskonzepte sollen die Biodiversität begünstigen und einen möglichst natürlichen Lebensraum für alle schaffen.

Das Büro Werkgemeinschaft Böhme Hilse hat gemeinsam mit den Projektpartnern das IBA’27-Netzvorhaben AKTIVplus* Quartier entwickelt.  Dabei wurde unter andrem das Wissen von Partnern aus Industrie und Forschung mit Schwerpunkt auf zukunftsweisenden Energiekonzepten genutzt. Im Planungsprozess hat sich ergeben, dass einige Ziele, wie z.B. das Thema Wasserstofferzeugung und Rückverstromung mit Blick auf bezahlbaren Wohnraum beim gewerblichen Wohnungsbau zurzeit nicht oder nur bedingt umsetzen lassen. Nach einer intensiven Prüfung wurde auch die Quartiersstromvernetzung verworfen.

Die Projektträger sehen die Verantwortlichkeit für die Energiewende im übergeordneten gesellschaftlichen Rahmen. Das Vorhaben AKTIVplus* Quartier stellt hierfür einen modellhaften, zukunftsfähigen Baustein dar. Das Büro Werkgemeinschaft Böhme Hilse gibt das erworbene Wissen gerne im Sinne des Netzwerks an andere weiter.

teilen

Logo IBA27