01.09.20
Streetart im Bonatzbau

Stuttgarter Hauptbahnhof als temporäre Galerie

Über 70 Künstlerinnen aus der Stuttgarter Sprayerszene haben die Bahnhofshalle des Stuttgarter Hauptbahnhofs in eine große Streetart-Galerie verwandelt. Die temporäre »Secret Walls Gallery« ist der Auftakt zur Ausstellung »Wände/Walls« des Kunstmuseum Stuttgart, die sich von Ende September an mit künstlerischen Perspektiven auf das Thema Wand beschäftigt. Die Ausstellung im Bonatzbau ist bis Ende Herbst zu sehen.

In den großformatigen Bildern spiegelt sich nicht nur das vielfältige Vokabular der Sprayer – vom abstrakten Spiel mit Farbe und Form bis hin zum Kurzcomic – sondern auch die Entwicklung der Kunstform im Raum Stuttgart seit den späten 1980er-Jahren wider. Ausführlich erzählt wird diese Geschichte auch in der parallel zu »Wände/Walls« im StadtPalais – Museum für Stuttgart laufenden Ausstellung »Graffiti im Kessel«.

Die IBAʼ27 beteiligt sich mit zwei Veranstaltungen am Rahmenprogramm von »Wände/Walls«: Am 30. Oktober 2020 führen Andreas Hofer, IBAʼ27-Intendant, sowie zwei weitere Expertinnen unter architektonischen Gesichtspunkten durch die Ausstellung. Im Januar 2021 diskutieren die Architekturtheoretikerin Beatriz Colomina und die Künstlerin Monica Bonvicini im Kunstmuseum über die Zusammenhänge von Architektur und Sexualität.

Zum Ausstellungsprogramm von »Wände/Walls« auf den Seiten des Kunstmuseum Stuttgart.

Zu »Graffiti im Kessel« im StadtPalais – Museum für Stuttgart.

teilen

Logo IBA27