27.02.20
Das Gutbrod, Stuttgart

HFT meets IBA #2: Urbane Akustik

Schall ist ein alltäglicher Begleiter. In ungewollter Form wird Schall als Lärm empfunden. Gerade im städtischen Umfeld, wo viele Menschen auf begrenztem Raum leben und sich bewegen, ist Lärm, beispielsweise verursacht durch Mobilität und Transport, allgegenwärtig. Neueste Forschungsergebnisse zeigen, dass ständige Belastungen durch Lärm eine schädliche Langzeitwirkung auf die Bevölkerung haben. Für die Stadt der Zukunft besteht die Herausforderung, den Schutz vor Lärm, aber auch akustische Erholungsräume zu bieten, die bei der Planung der Städte berücksichtigt werden sollte.
​​​​​​​
Die Veranstaltung zeigt, wie dringlich die Herausforderung Lärm schon heute ist, welche Ansätze in die Planung einfließen können und welche Ideen aus der Forschung kommen. Die Veranstaltung ist Teil der Reihe »HFT meets IBA« .

Programm

15:30 Registrierung
16:00
Begrüßung
Dr. Steffen Wurzbacher, HFT Stuttgart
Grußworte
Dr. Udo Weese, Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg

Impulse

  • #1 Urbane Akustik in der Forschung, Alexander Lee, HFT Stuttgart
  • #2 Die gesundheitlichen Auswirkungen von Umgebungslärm, Jördis Wothge, Umweltbundesamt, Dessau
  • #3 Innenstadtentwicklung und Lärm, Dr. Christian Beckert, Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie des Landes Sachsen-Anhalt, Magdeburg
  • #4 Klangqualität im öffentlichen Raum, Trond Maag, urbanidentity, Zürich

Diskussion

18:30 Get together, Ausklang an der IBAr

Termin: 27. Februar von 16 bis 19 Uhr
Veranstaltungsort: Das Gutbrod, Friedrichstr. 10, 70174 Stuttgart

Dr. Udo Weese, Bild: Philipp Kleiber

Nachbericht: »Lärm und Geräusche in der Stadt – gesundes Wohnen trotz Verdichtung?«

Im städtischen Bereich wird aufgrund des Wohnungsbedarfs immer dichter gebaut. Dabei kann der Lärm der Stadt laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) Gesundheitsrisiken für die Menschen darstellen. Kommunen, Planung und Forschung stehen hier vor neuen Herausforderungen. Wie wollen wir in Zukunft mit Lärm und Geräuschen im urbanen Raum leben? Diese Fragen diskutierten Expertinnen und Experten aus Politik, Verwaltung, Umweltschutz, Forschung und Stadtplanung bei der zweiten Veranstaltung der Reihe »HFT meets IBA«.

Weiterlesen …

teilen

Logo IBA27