18.09.20
Bürgerbeteiligung

Bürgerinnen­salon Leonhardsvorstadt

In der Leonhardsvorstadt stehen viele Veränderungen an. Die beiden Parkhäuser sollen durch Neubauten ersetzt werden. Eine neue Mitte kann entstehen. Es können neue Wohnungen gebaut, neue Räume für die Gemeinschaft, für das Quartier entstehen, ein Film- und Medienhaus könnte einen kulturellen Schwerpunkt für Stadt und Quartier setzen. Im Juli 2020 wurde die Leonhardsvorstadt/Züblinareal zu einem IBA’27-Projekt ernannt.

Von diesem Rückenwind soll die gesamte Leonhardsvorstadt profitieren: die Bewohnerinnen und Bewohner, diejenigen, die hier arbeiten und einkaufen, die Gäste, die Jungen und die Alten.

Doch bevor die Planungen der Neuen Mitte mit einem Wettbewerbsverfahren beginnen, sind die Menschen im Quartier gefragt. Was erhoffen sie sich von der Zukunft, wie stellen sie sich das Leben, das Arbeiten, den Aufenthalt in der Leonhardsvorstadt vor?

Zum Auftakt findet eine Vollversammlung aller Personen statt, denen die Leonhardsvorstadt am Herzen liegt. Hier werden Eindrücke, Meinungen und Positionen gesammelt: Wie kann sich die Leonhardsvorstadt entwickeln?

Der Bürgerinnensalon findet am 18.09.20 von 17 bis 20 Uhr statt. Das Programm, die Adresse und Details zur Online-Teilnahme sind in Kürze hier zu finden.

Mehr Informationen zur Bürgerbeteiligung

www.zukunft-leonhardsvorstadt.de/
www.instagram.com/zukunft_leonhardsvorstadt/
www.facebook.com/zukunftleonhardsvorstadt/

teilen

Logo IBA27