13.11.11.12.20

E-Learning-Kurs: »Unsere Smarte Stadt«

Die IBA’27-AG »Smart City – Digitalisierung, Ethik und Beteiligung« hat in Zusammenarbeit mit der Landeszentrale für politische Bildung (LpB) einen E-Learning-Kurs erarbeitet. Dieser möchte Bürgerinnen und Bürger sowie weitere kommunale Akteure darüber ins Gespräch bringen, wie digitale Technologie den sozialen Zusammenhalt stärken kann.

Was macht unsere Stadt smart?

Wörtlich übersetzt bedeutet „smart“ laut Duden so viel wie intelligent, clever, pfiffig oder geschickt. Die Smart City ist eine Stadt, in der durch den Einsatz innovativer Technologien intelligente Lösungen für ganz unterschiedliche Bereiche der Stadtentwicklung erzielt werden. Das kann die Infrastruktur sein, Gebäude, Mobilität, Dienstleistungen oder die Sicherheit. Technologien werden so miteinander vernetzt, dass sich die Lebensqualität der Bewohner*innen verbessert. Dabei spielen nicht nur technologische Faktoren eine Rolle, sondern vor allem auch soziale Aspekte. Städte in Deutschland und auf der ganzen Welt sind zunehmend mit Problemen wie dem demografischen Wandel, der sozialen Spaltung, der Umweltverschmutzung und dem Klimawandel konfrontiert. Eine Entwicklung der Stadt hin zu einer „Smart City“ soll hier Lösungen bieten. Dazu ist vor allem die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger wichtig. Aber auch ethische Fragestellungen müssen Eingang in die Diskussion finden. Denn um unsere Städte und das Gemeinwesen positiv weiterzuentwickeln, darf der Blick nicht allein darauf gerichtet sein, was technisch möglich ist, sondern es muss eine Antwort auf die Frage gefunden werden: “In was für einer Stadt wollen wir leben?”

Der Auftakt per Videokonferenz findet am 13.11.2020 von 15 bis 17 Uhr statt. Anschließend startet die über vier Wochen tutoriell begleitete Online-Phase.

Zur Anmeldung

Programm

Downloads

teilen

Logo IBA27