27.04.23

Stadt für Morgen? Ja bitte, aber wie und wo anfangen?

Die Stadt Leonberg macht sich Gedanken über die künftige Stadtentwicklung. Bei der zweiten Perspektivenwerkstatt tauschten sich Leonberger Gewerbetreibende mit der Stadtverwaltung aus und konnten Ideen einbringen. IBA’27-Projektleiterin Jeanette Schuster und IBA’27-Projektleiter Hans-Peter Künkele begleiteten die Vorbereitungen und den ersten Tag des Workshops als Inputgeber und Moderatorinnen. Themen waren unter anderem die Transformation des Leo-Centers und Rückbauüberlegungen für den Neuköllner Platz. Außerdem erarbeiteten die Planerteams Strategien für eine bessere Vernetzung der einzelnen Teilbereiche Leonbergs und der Gewerbegebiete. Dabei wurden auch Konzepte für attraktive Wohnraum, Grünflächen, Gastronomie sowie Handel und Gewerbe entwickelt. Die spannenden Ergebnisse liefern einen wichtigen Beitrag für die weitere Innenstadtentwicklung und können auf der Website der Stadt Leonberg nachgelesen werden.

Thea Leisinger / IBA’27-Team

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Logo IBA27