12.08.20
Quartier Mühlkanal

Gemeinde Salach sucht Partner

Die Gemeinde Salach im Landkreis Göppingen plant auf dem Areal der ehemaligen Textilfabrik Schachenmayr ein lebendiges Quartier für rund 800 Bewohner. Auf dem über 25.000 Quadratmeter großen Gelände entsteht Arbeits- und Wohnfläche mit viel Platz für ökologische, gemeinwohlorientierte und kreative Nutzungen. Für die geplanten Neubauten und sanierten Fabrikgebäude sucht die Gemeinde jetzt Baugemeinschaften, Firmen, Büros, Handwerksbetriebe, Genossenschaften und Vereine, die das Quartier zu einem vielfältigen, sozial durchmischten Teil der Gemeinde werden lassen.

Salach mit seinen 8.000 Einwohner verfügt über eine gute soziale Infrastruktur und liegt verkehrsgünstig zwischen Stuttgart und Ulm. Als eine der ersten Kommunen aus der Region Stuttgart hat sich Salach bereits 2018 mit dem »Quartier Mühlkanal« für die Teilnahme an der Internationalen Bauausstellung 2027 StadtRegion Stuttgart (IBA’27) beworben, im Sommer 2020 wurde das Quartier zu einem der ersten IBA’27-Projekte ernannt. Zusammen mit der IBA’27 hat die Gemeinde bereits eine  Planungswerkstatt durchgeführt, die das Büro helsinkizurich (Zürich, Helsinki) zusammen mit Cadrage Landschaftsarchitekten (Zürich) für sich entschieden hat.

Die Gemeinde wünscht sich für die Realisierung des »Quartier Mühlkanal« Partner, die das Projekt mit voranbringen und investieren. Gesucht werden Menschen und Organisationen, die gemeinsam mit der Gemeinde in den nächsten Jahren planen und bauen. Ob Pflegewohngemeinschaft, Notarin oder Umweltschutzorganisation – Salach ist offen für unterschiedlichste Nutzungskonzepte und Ideen.

Für Rückfragen steht der Salacher Bürgermeister Julian Stipp zur Verfügung.

Kontakt:

Julian Stipp
Tel.: 07162 4008-10
Mail: j.stipp@salach.de

teilen

Logo IBA27