Sindelfinger Krankenhausareal

Konversion Sindelfinger Krankenhausareal

Die Stadt Sindelfingen will das heutige Krankenhausgelände zu einem nachhaltigen, ressourcenschonenden Quartier entwickeln. Ende 2024, wenn die Kliniken Sindelfingen auf das Flugfeld Böblingen/Sindelfingen ziehen, wird ein acht Hektar großes Areal mit Gebäuden aus den 70er-Jahren am Waldrand frei. Gesucht wird eine Strategie für den Umgang mit dem Bestand und für seine Weiterentwicklung: Wie kann sich das Krankhaus in ein urbanes Viertel verwandeln? Wie lässt sich die gebaute Großstruktur an veränderte Bedürfnisse und Nutzungen anpassen?

Mit einer Machbarkeitsstudie untersucht die Stadt die Bebaubarkeit des Geländes in Waldnähe und die Zukunftsfähigkeit der Gebäude. Ziel ist es, die Klinikgebäude weitgehend zu erhalten und sie zu ergänzen. Künftig soll auf dem ehemaligen Krankenhausgelände gewohnt und gearbeitet werden. In einem weiteren Schritt werden die Bürgerinnen und Bürger beteiligt und deren Ideen für das Projekt mit aufgenommen. Ein Mobilitätskonzept soll das neue Viertel künftig stärker mit dem Zentrum und umliegenden Stadtteilen verbinden. 2022 wird ein städtebaulicher Wettbewerb ausgelobt. Geplant ist, die ersten Bausteine des Projekts bis 2027 zu realisieren. Der komplette Prozess wird nach jetzigem Planungsstand 2030 abgeschlossen sein.

Projektträgerin: Stadt Sindelfingen

Kontakt

Stadt Sindelfingen
Barbara Brakenhoff, IBA Projektleitung
Bürgeramt Stadtentwicklung und Bauen
Stadtplanung
Rathausplatz 1
71063 Sindelfingen
Telefon: 07031/94-551
Barbara.Brakenhoff@sindelfingen.de

teilen

Logo IBA27