Quartier Böckinger Straße

Ziel des Vorhabens »Böckinger Straße« ist es, ein sozial durchmischtes Stadtquartier für verschiedene Nutzergruppen in einer architektonisch qualifizierten Dichte zu schaffen – mit angemessener baulicher Vielfalt und hohen stadträumlichen Qualitäten. Das Quartier ist räumlich und funktional eng mit dem bestehenden Stadtteil Rot und den angrenzenden Grün- und Naherholungsräumen verknüpft. Die städtische Wohnbaugesellschaft SWSG realisiert experimentelle Bautypologien und Wohnformen in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Gesellschaft EVA (Betreiberin eines Wohnheims für alleinstehende Männer in sozialen Schwierigkeiten). Preiswertes Bauen mit gleichzeitig beispielhaft gestalteter Architektur sind dabei wichtige Aspekte. Gemeinsam mit den neuen Bewohnern und der Nachbarschaft werden Sharing-Modelle etwa für die Gartenanlagen, aber auch für Kompetenzen und Fähigkeiten der Bewohner umgesetzt. Die bauliche Transformation des stadtbildprägenden, 15-geschossigen EVA-Hochhauses (Baujahr 1967) zeigt zudem beispielhaft den Umgang mit Gebäuden der Nachkriegsmoderne auf.

Weitere Infos:
swsg.de/boeckinger-strasse.html
www.stuttgart-meine-stadt.de/

Kontakt:
Landeshauptstadt Stuttgart 
Alice Kaiser 
IBA-Koordination 
alice.kaiser@stuttgart.de
www.stuttgart.de/iba27  

Stuttgarter Wohnungs- und Städtebaugesellschaft mbH

teilen

Logo IBA27