Integrierte Vielfalt (er)leben

WQ+ Stuttgart-Rot

Der Stuttgarter Stadtteil Rot ist von typischen Wohngebäuden der Nachkriegszeit geprägt, die schnell preiswerten Wohnraum für Vertriebene und Flüchtlinge schaffen sollten. In einem integrierten Prozess soll dort nun ein »Wohnquartier Plus« entwickelt werden, das sowohl gesellschaftliche Vielfalt als auch unterschiedliche Lebensentwürfe berücksichtigt. Der Fokus liegt auf generationsübergreifendem, inklusivem Wohnen. Als zentraler baulicher Kristallisationsort wird das Areal Fleiner Str./Rotweg entwickelt. In angemessen hoher Dichte soll beispielsweise mit modularer Bauweise, Plusenergiehäusern, innovativen Techniken sowie neuen Wohntypologien, Grundrissen und Wohnformen ein urbanes Neubauquartier entstehen. Die weitere Quartiersstruktur beinhaltet zusätzlich vielfältige, soziale Unterstützungsleistungen, etwa einen Nachbarschaftstreff mit angeschlossener Tagespflege. Besonders in den Neubauten wird eine durchmischte Sozialstruktur angestrebt. Kooperationen, beispielsweise mit dem Studierendenwerk, sichern generationenübergreifende Nachbarschaften, die sich an Begegnungsorten austauschen und ein lebendiges Quartier gestalten.

Kontakt

Martin Gebler
Neues Heim – Die Baugenossenschaft eG
Haldenrainstr.185, 70437 Stuttgart
www.bgneuesheim.de
Tel.: +49 711 848 980 40 oder +49 711 848 980 0

Bernd Heinl
Baugenossenschaft Zuffenhausen eG (BGZ)
Tapachstraße 1, 70437 Stuttgart
Tel.: + 49 711 849 00 23
bernd-heinl@bg-zuffenhausen.de

teilen

Logo IBA27